AGBs

Allgemeine Geschäftsbedingungen

der Alexander Leger, Andreas Thomas Nieß GbR

 

§1 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen

(1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Lieferungen zwischen uns und einem Verbraucher
in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder
ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können (§ 13 BGB).

§2 Zustandekommen eines Vertrages, Speicherung des Vertragstextes

(1) Die folgenden Regelungen über den Vertragsabschluss gelten für Bestellungen über unseren Internetshop https://leni-verleih.de .

(2) Im Falle des Vertragsschlusses kommt der Vertrag mit

Alexander Leger, Andreas Thomas Nieß GbR
Alexander Leger und Andreas T. Nieß
Donaustraße 11
D-89129 Langenau

zustande.

(3) Die Präsentation der Waren in unserem Internetshop stellt kein rechtlich bindendes Vertragsangebot unsererseits dar,
sondern ist nur eine unverbindliche Aufforderungen an den Verbraucher, Waren zu bestellen. Mit der Bestellung der gewünschten Ware gibt der Verbraucher ein für ihn verbindliches Angebot auf Abschluss eines Mietvertrages ab.

Die Annahme des Angebots erfolgt schriftlich oder in Textform und durch Übersendung der bestellten Ware innerhalb der vereinbarten Zeit.
Nach fruchtlosem Ablauf der Frist gilt das Angebot als abgelehnt.

(4) Bei Eingang einer Bestellung in unserem Internetshop gelten folgende Regelungen:
Der Verbraucher gibt ein bindendes Vertragsangebot ab, indem er die in unserem Internetshop vorgesehene Bestellprozedur erfolgreich durchläuft.

Die Bestellung / Anfrage erfolgt in folgenden Schritten:

1) Auswahl der gewünschten Ware

2) Bestätigen durch Anklicken der Buttons „Bestellen“

3) Weiterleitung auf Kontaktseite

4) Ausfüllen des Kontaktformulars unter Angabe der Produkte, per Mail oder per Telefon

5) Wir bestätigen den Eingang der Bestellung unmittelbar durch einen automatisch generierten Hinweis (Eingangsbestätigung). Diese stellt noch keine Annahme des Angebotes dar. Die Annahme des Angebots erfolgt schriftlich, in Textform und durch Übersendung der bestellten Ware innerhalb der vereinbarten Zeit.

 

(5) Speicherung des Vertragstextes bei Bestellungen über unseren Internetshop. Weitere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte unseren Datenschutzbestimmungen gemäß DSGVO.

Ihre Bestelldaten sind aus Sicherheitsgründen nicht mehr über das Internet zugänglich.

§3 Preise, Versandkosten, Zahlung, Fälligkeit

(1) Die angegebenen Preise enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer und sonstige Preisbestandteile. Hinzu kommen etwaige Transport- oder Reinigungskosten.

(2) Der Verbraucher hat die Möglichkeit der Zahlung per Vorkasse, Bankeinzug oder Barzahlung.

(3) Hat der Verbraucher die Zahlung per Vorkasse gewählt, so verpflichtet er sich, den Kaufpreis unverzüglich nach Vertragsschluss zu zahlen.

§4 Lieferung

(1) Sofern wir dies in der Produktbeschreibung nicht deutlich anders angegeben haben, sind alle von uns angebotenen Artikel sofort versandfertig.
Die Lieferung erfolgt hier zum vereinbarten Termin. Fällt das Fristende auf einen Samstag, Sonntag oder gesetzlichen Feiertag am Lieferort, so endet die Frist am nächsten Werktag.

(2) Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Sache geht auch beim Versendungskauf erst mit der Übergabe der Sache an den Käufer auf diesen über.

§5 Verfügbarkeit

Eine ubiquitäre Verfügbarkeit aller Produkte ist nicht gewährleistet. Die Verfügbarkeitsangaben im Onlineshop sind auf den generellen Bestand zurück zu führen und spiegeln nicht den aktuellen Lagerbestand wieder. Der Vermieter verpflichtet sich jedoch, dem Mieter nach einer Kontaktaufnahme Auskunft über den Bestand der angefragten Artikel zu geben. Basis hierfür ist eine schriftliche Anfrage des Mieters.

§6 Eigentumsvorbehalt

Wir behalten uns das Eigentum an der Ware vollständig vor. Es handelt sich in jedem Fall um ein Miet- bzw. Leihangebot – nicht um einen Kaufvertrag.

§7 Mietzeitraum

Das Mietobjekt wird dem Mieter nur für den vereinbarten Zeitraum zur Verfügung gestellt. Die Abrechnung erfolgt Tageweise. Für eine Verlängerung des Zeitraums ist ein schriftlicher Antrag zu stellen, der durch den Vermieter in jedem Fall genehmigt werden muss. Dieser Antrag muss bis mindestens einen Tag vor Mietende gestellt werden. Eine Weitervermietung wird in jedem Fall untersagt.

§8 Haftung und Versicherung

Der Mieter haftet für den gesamten Mietzeitraum für die entliehenen Objekte. Die Haftung geht auf den Mieter über, sobald dieser das Mietobjekt entgegen nimmt. Er haftet somit für alle Schäden am Artikel, die durch Ihn, Dritte oder höhere Gewalt verursacht werden. Unter höhere Gewalt fallen in diesem Fall auch alle natürliche Einflüsse wie Hagel oder Schnee. Das Mietobjekt ist nicht versichert, d.h. der Mieter steht während der Nutzung aber auch während dem eigenen Transport der Artikel für etwaige Schäden am Gerät und der Umgebung ein. Der Vermieter behält sich das Recht vor, bei Beschädigung eine Summe gemäß dem Warenwert des Artikels in Rechnung zu stellen. Schäden während des Gebrauchs aufgrund fahrlässiger oder unsachgemäßer Verwendung sowie alle weiteren Folgeschäden während des Mietzeitraums werden vom Mieter übernommen – der Vermieter übernimmt hier keine Haftung.

§9 Reinigung

Es gilt die Sorgfaltspflicht. Die Artikel müssen in jedem Fall in dem Zustand zurückgegeben werden, in dem sie erhalten wurden. Die Ausnahme bilden Zusatzvereinbarungen wie bspw. eine Endreinigung. Für die Reinigung steht dem Mieter ein umfangreiches Angebot seitens des Vermieters zur Verfügung.

Dennoch gilt, auch bei vereinbarter Endreinigung sind die Artikel frei von Essensresten, Fettresten und sortiert zurück zu geben. Ist dies nicht der Fall, behält sich der Vermieter vor, zusätzliche Reinigungskosten in Rechnung zu stellen.

§10 Widerrufsrecht des Kunden als Verbraucher

Widerrufsrecht für Verbraucher

Verbrauchern steht ein Widerrufsrecht nach folgender Maßgabe zu, wobei Verbraucher jede natürliche Person ist, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt,
die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können:

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, bis vier Tage vor Auslieferung ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Alexander Leger, Andreas Thomas Nieß GbR
Alexander Leger und Andreas T. Nieß
Donaustraße 11
D-89129 Langenau
E-Mail kontakt@leni-verleih.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (E-Mail) über Ihren Entschluss,
diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

Widerrufsfolgen

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, jedoch nicht einschließlich der Lieferkosten, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgebracht haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben.

§11 Gewährleistung

Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsregelungen.

§12 Vertragssprache

Als Vertragssprache steht ausschließlich Deutsch zur Verfügung.

 

Stand der AGB Jan. 2019

Gratis AGB erstellt von agb.de